Aktuelle Fußballtrainingszeit:

Donnerstag, 20.30 - 22.00 Uhr
Turnhalle Montessorischule

Schachtraining:

Montag, 19.00 - 23.00 Uhr
Café Immergrün - Gäste willkommen

Gut geschlagen

In der 2. Runde der Thüringer Spielklassen haben sich alle drei Mannschaften der fuß brothers gut geschlagen.

Die 1. Mannschaft bekam es in der Thüringenliga mit einem Konkurrenten im Abstiegskampf, der SG Barchfeld/Breitungen zu tun. Während Heiko am Spitzenbrett früh in die Punkteteilung einwilligte, entwickelte sich das Geschehen in den anderen Schwarzpartien zunächst optimal. Step und Jonas übernahmen bald das Zepter und ließen es sich in den kommenden taktischen Verwicklungen nicht mehr entreißen. Auch Rich stand gut, stellte jedoch einzügig einen Springer ein. Wie er danach einfach weiterkämpfte, war sehenswert. Er öffnete sofort die Stellung und nutzte die schlechte Figurenentwicklung seines Kontrahenten, um unter Ausnutzung von Mattmotiven das Steuer herumzureißen. Der dritte Schwarzsieg für uns!

Die Weißpartien waren allesamt langwieriger. Basti gewann ziemlich zeitig einen Bauern, musste aber viele Züge aufwenden, um die Koordination seiner Steine wiederherzustellen. Dies tat er geduldig und mit viel Prophylaxe. Am Ende stiegen seine Springer mächtig in die gegnerische Stellung ein und holten den vollen Punkt. Frank hatte an Brett 2 ein interessantes Endspiel mit Turm und Springer gegen Turm und Läufer bei gleicher Bauernzahl. Es war lange Zeit objektiv ausgeglichen, doch für die Läuferseite angenehmer zu spielen. Als es Schwarz schließlich gelang, seinen König zu zentralisieren und nach vorne zu schieben, ging die Partie für uns verloren.

Gérard und Honza manövrierten währenddessen ruhig und positionell auf kleiner Flamme. Gérards Gegner stellte dann in Zeitnot und spielerisch unter Druck die Dame ein, sodass Honza wie schon zuvor in Liebschwitz die längste aller Partien spielte. Er transformierte kleine Vorteile, bis er in einem gewonnenen Läuferendspiel mit zwei Mehrbauern endete. Somit waren starke sechseinhalb Brettpunkte und ein wichtiger Mannschaftssieg unter Dach und Fach.

Dieser schöne sportliche Erfolg wurde noch übertroffen von einem überragenden 5:3 unserer 2. Mannschaft in der Bezirksklasse Ost gegen die Zweite des VfL Gera. An den vorderen Brettern wurden vier solide Remis eingefahren, was nicht allzu überraschend war. Doch niemand konnte damit rechnen, dass an den Brettern 5 bis 7 Danilo, Lara und Robert S. drei volle Punkte gegen gestandene Geraer Vereinsspieler erkämpfen würden!

Abgerundet wurde der Spieltag durch ein 2:2 unserer dritten Mannschaft, die gegen die Zweite von Kings Club Jena ihr Debüt in der Kreisliga erlebte. Marek und Jefim holten die Siege für uns und sicherten mit starken Leistungen den Mannschaftspunkt.

24. Oktober 2021

fuß brothers beim Spatzenturnier erfolgreich

Fast zwei Jahre durften wir keine Turniere am Brett mehr spielen. Aber nun ging es für fünf Jugendspieler, die sich sonst jeden Dienstag zum Training im Polaris treffen, zum Spatzenturnier nach Saalfeld. Dort warteten starke Gegner und spannende Partien auf uns.

In der U10 konnte Jefim einen Gegner nach dem anderen besiegen. In der sechsten Partie hatte er schon einen Springer weniger und kam dennoch zum Matt. Nur in der siebten Partie übersah er eine Springergabel und verlor seine Dame. Mit 6 aus 7 Punkten wurde er trotzdem Sieger in seiner Altersklasse.

In der U8 erlebte Alexej ein Wechselbad der Gefühle. Zwei Niederlagen gegen die späteren Turniersieger Johann Meitzner und Jonas Löffelholz warfen ihn zurück. Schließlich schaffte er mit 5:2 Punkten aber den dritten Platz. Einen Sonderpreis hätte er für die Partie gegen Theo Weihbrecht verdient. Dort spielte er seine schönste Kombination.

In der U12 waren gleich drei Spieler von uns angetreten. Und sie lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende hatte Julian die Nase vorn. Mit 4,5 aus 7 Punkten schaffte er den 4. Platz. Ihm kam vor allem zugute, dass er sich Zeit nahm und gründlich über die Stellungen nachdachte. Selbst gegen den späteren Turniersieger Matteo Junge stand er nicht schlecht, verlor aber durch Zeitüberschreitung. Dicht dahinter folgten schon Niklas auf dem 6. und Leopold auf dem 7. Platz. Beide mit 3,5 Punkten und nur durch einen halben Punkt in der Feinwertung getrennt.

Gut gelaunt ging es auf den Heimweg und wir freuen uns schon auf das nächste Jugendturnier, das Sternturnier im November.

18. Oktober 2021

Unverhofft

Nach der langen Coronapause und dem Saisonabbruch spielt unsere 1. Mannschaft nun in der Thüringenliga. Obwohl wir uns personell nochmal verstärkt haben, kann das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein.

Im ersten Spiel trafen wir auswärts auf Liebschwitz, die als Absteiger aus der Oberliga ganz klar der Favorit waren. Die Anreise mit Thomas’ Kleinbus hat gut geklappt. Jonas, der direkt aus Halle anreiste, hatte mit Nebel und seinem Navi zu kämpfen, und kam letztlich nicht ganz pünktlich zum Anpfiff. Wir waren froh, als er uns dann vollständig machte.

Sebastian einigte sich mit seinem Gegner in einem ausgeglichenen Endspiel auf Remis. Richard hatte seinen Springer in eine ungünstige Lage gebracht und stand vermutlich auf Verlust. Er opferte mutig und ideenreich einen Bauern und gelangte zu aktivem Gegenspiel. Letztlich verdient Remis. Nachdem der geplante Angriff am Damenflügel abgeblockt war, nahm Stefan das Remisangebot an. In einer ganz starken Partie zeigte Frank seine ganze Klasse und gewann mit einem schönen taktischen Schlag. Weniger Glück hatte Jonas: In komplizierter Stellung mit beiderseitigen Chancen fehlte ihm am Schluss etwas Bedenkzeit. Damit war es wieder ausgeglichen.

In einer echten Kampfpartie verteidigte sich Thomas zäh. Bei Zeitnot des Gegners verkomplizierte er die Stellung und hatte das Glück des Tüchtigen. Wir gingen in Führung. Damit sah es schon sehr gut aus. Honza hatte eine gute Stellung, aber wenig Zeit, und Heiko eine optische gute Stellung, wo es aber nicht so klar war, wie er die gegnerische Verteidigung brechen kann. Letztlich gelang es ihm nach einen langem Kampf, den vollen Punkt zu holen. Ein schöner Einstieg von Heiko bei uns. Leider verlor Honza den Faden und letztlich die Partie, aber den Mannschaftssieg konnten sie uns nicht mehr nehmen.

Mit viel Kampf, fünf entschiedenen Partien, Glück und Pech und vor allem Teamgeist haben wir einen unverhofften Auswärtssieg geholt. Wahnsinn!

10. Oktober 2021

Hochkarätig

Am 11. und 12. September 2021 hat eine Mannschaft der fuß brothers am hochkarätig besetzten Sparkassenturnier in Hoyerswerda teilgenommen. Feo, Basti, Rich und Honza (hier in umgekehrter Brettreihenfolge aufgeführt) leisteten an ihren jeweiligen Spieltischen erbitterte Gegenwehr. Sie erzielten (bei einem kampflosen Sieg) zusammen 27 Brettpunkte und 11 Mannschaftspunkte, was leider sehr knapp nur zu Platz 17 unter 23 Teams reichte. Ein Remis mehr in der Schlussrunde, und wir wären im Mittelfeld der Tabelle gelandet ...

Die detaillierte Bilanz kann hier eingesehen werden. Besonders hervorzuheben ist sicher Bastis Ergebnis, der an Brett 3 mit 7,5 aus 12 Zweitbester in der Brettwertung der Kategorie B wurde.

Gespielt wurde Schnellschach, 10 Minuten mit 5 Sekunden Inkrement pro Zug. Dies kam der spielerischen Qualität insgesamt zugute. Viele Partien wurden erst auf der absoluten Zielgeraden entschieden und manch Meisterspieler erteilte uns eine harte Lektion. Doch gerade das Gefühl, ein starkes Turnier mitspielen zu dürfen, trug zur insgesamt blendenden Stimmung bei. Wie Feo ausgerechnet hat, verbrachten wir während unseres sportlichen Ausflugs etwa gleich viel Zeit am Brett, im Bett und im Zug. Wie gut, dass auch noch ein schönes gemeinsames Essen beim Italiener dazu kam!

21. September 2021

Nachtrag: Cheating-Fall in der DSOL

In der 10. Liga der DSOL hat es einen Cheating-Fall gegeben. Da auch wir als Geschädigte betroffen waren und nun sogar rückwirkend unsere Platzierung zu unseren Gunsten korrigiert wurde, hat Wolfram den Versuch unternommen, die Ereignisse ein wenig aufzuarbeiten. Lest selbst im angehängten Text.

30. März 2021

Vorläufiger Schlusspunkt

David gegen Goliath. Die zweite Mannschaft hat in der 10. Liga der DSOL den SSV Niederrhein zu Gast. Gelingt es uns, in der Schlussrunde dem Favoriten ein Bein zu stellen und dabei die rote Laterne abzugeben?

26. März 2021

Das spannende Ende

Es wird noch einmal spannend. Die erste Mannschaft spielt im Spitzenspiel bei der SG Turm Leipzig. Schaffen wir den Ligasieg? Lest Wolframs letzten Bericht zur 2. Liga der DSOL.

24. März 2021

Spitzenspiel gegen Dortmund

Während unsere zweite Mannschaft in der 6. Runde der DSOL spielfrei hat, kommt es für die erste zur vorentscheidenden Begegnung. Wir empfangen die starken Hanseaten aus Dortmund. Wolfram hat den spannenden Wettkampf für euch zusammengefasst.

17. März 2021

Tabellenführer!

Große Aufregung vor der 5. Runde der DSOL. Beide Mannschaften spielen parallel. Aber eine halbe Stunde vor Beginn ist noch alles unklar: Transportprobleme, Internetprobleme – und schließlich sitzen doch alle pünktlich an ihren Brettern.

Die erste Mannschaft spielt auswärts gegen den Lübecker SV, die Mannschaft des DSB-Präsidenten, Ullrich Krause. Bei einem Sieg kann sie sogar an die Tabellenspitze springen.

Gleichzeitig ist die zweite Mannschaft zu Gast bei Porz VI, dem Nachwuchs des achtfachen Deutschen Meisters. Können wir hier die rote Laterne wieder abgeben?

5. März 2021

Spannende Punkteteilung in Runde 4

Auch unsere zweite Mannschaft hat nun wieder gespielt und tapfer einen Rückstand aufgeholt. Wolfram hat das spannende Geschehen für uns protokolliert.

26. Februar 2021

4. Runde der DSOL – Schaffen wir den ersten Sieg?

Am Mittwoch, dem 24.02., geht es los. Die alte Römerstadt Bad Wimpfen ist virtuell zu Gast bei der ersten Mannschaft der fuß brothers. Am Freitag sind dann die Rheinhessen aus Heidesheim bei der zweiten Mannschaft zu Gast.

Zuletzt haben wir vor zwei Wochen bei Schneechaos und eisigen Temperaturen gespielt. Heute scheint die Sonne und es sind +17°C. Geht es auf dem Schachbrett genauso aufwärts?

Wer mehr wissen will, lese Wolframs Bericht vom Mittwochabend!

24. Februar 2021

Kölner Karneval bei den fuß brothers

Die dritte Runde der DSOL fiel mitten in die Faschingszeit. Und da waren wir gleich zweimal hintereinander in Köln zu Gast. Die erste Mannschaft startete am Dienstag beim Kölner SK Dr. Lasker II. Und Mittwoch spielte dann die zweite Mannschaft beim Klub Kölner Schachfreunde. Folgt den Links, um Wolframs Spielberichte lesen zu können!

14. Februar 2021

2. Runde der DSOL

Diese Woche fand die 2. Runde der Deutschen Schach-Online-Liga statt. Beide Mannschaften der fuß brothers hatten virtuelle Heimspiele. Wolfram hat sie ausführlich für uns dokumentiert:
Bericht 1. Mannschaft
Bericht 2. Mannschaft

6. Februar 2021

Auftaktniederlage für die 2. Mannschaft bei der DSOL

Ein spannender Kampf für fuß brothers II in der 10. Liga, Gruppe B, und am Ende doch mit 1:3 verloren ... weiterlesen

22. Januar 2021

Spannendes 2:2 zum Auftakt der DSOL

Die Deutsche Schach-Online-Liga geht in die zweite Runde mit 385 Mannschaften in 13 Ligen. Und die fuß brothers sind dabei. Sogar mit zwei Mannschaften – in der 2. Liga, Gruppe C, und in der 10. Liga, Gruppe B.

Unser Spitzenteam macht den Auftakt – „auswärts“ bei Königsspringer Hamburg. Zu Beginn die Aufregung – wird alles klappen, wer muss sich wann, wie und wo einloggen? Wenigstens das Warum ist klar: endlich wieder richtig spielen in dieser quälend langen Corona-Zeit ... weiterlesen

21. Januar 2021

top