Platz 4 beim Weihnachtsturnier

Wenn man in einem Wettkampf von fünf Mannschaften nur einmal unterliegt, gegen den Ersten und Zweiten nicht verliert, insgesamt 5 Punkte und 8:3 Tore erzielt und dennoch nur Vierter wird, dann ist einiges seltsam gelaufen.

Aber so war es. Beim KÖSTRITZER Weihnachtsturnier des Fanprojekts Jena. Die eine Niederlage gegen Borussia Jena vermasselt die Gesamtbilanz. Trotzdem hat die Mannschaft ein schönes Gesicht gezeigt und insgesamt gut gespielt. Jette sorgte für einen lupenreinen Hattrick und Daniel schoss das Kampftor des Jahres.

Glückwunsch an die Titanen, die gegen uns nicht trafen, aber das Turnier gewannen!

18. Dezember 2014

Erfolgreiches Fußballwochenende

Der Sommeranfang brachte jede Menge Fußball mit sich. Das Deutschland-Spiel gegen Ghana wurde eingerahmt von zwei Kleinfeldturnieren, in denen die fuß brothers eine gute Figur machten. Dabei kamen insgesamt elf Spieler (David, Isi, Micha, Lars, Jojo, Maik, Felix, Daniel, Basti, Flo, Tino) zum Einsatz.

Am Samstag stand zunächst das traditionelle Hanfriedturnier des USV Jena auf dem Plan. Durchaus überraschend konnte mit drei Siegen aus vier Spielen (Torbilanz 11:1!) die Vorrundengruppe gewonnen werden, bevor es in der Endrunde richtig zur Sache ging. Mehr als ein Punkt aus drei Spielen war hier nicht zu holen, doch der 7. Platz unter insgesamt 20 Mannschaften ist bei der Stärke des Turniers als stolzes Endergebnis zu werten!

Mit weltmeisterlichem Schwung ging es dann am Sonntag ins Geraer Erdbeerstadion, um beim Pfortener Fußballfest unter acht Teams die Nummer 1 zu ermitteln. Die Gruppenphase begann mit zwei frühen Gegentoren, doch mit hoher Moral wurde das Spiel gekippt 3:2! Nach einem Last-Minute-Remis und einem weiteren Sieg stand unsere Mannschaft im Halbfinale, das an Spannung nicht zu übertreffen war. Wiederum rannten die brothers einem frühen Rückstand hinterher, diesmal nach einer direkt verwandelten Ecke. Bis zur Schlussminute gelang kein Tor, doch dann wurde Isi auf der Strafraumgrenze gefoult. Kein Strafstoß, nur Freistoß, doch den verwandelte Isi direkt! Im nun folgenden Neunmeterschießen war die Truppe obenauf. Basti, Isi und Daniel verwandelten, David im Tor parierte einen gegnerischen Strafstoß Finaleinzug! Welch eine Dramaturgie, ein Skript direkt aus der Feder des Fußballgottes!

Damit war der Kredit jedoch verbraucht; das Finale gegen die Blue Bulls aus Weimar ging trotz vieler Chancen knapp mit 0:1 verloren. Unterm Strich steht eine grandiose kämpferische und spielerische Leistung sowie ein Silberpokal, mit dem sich die Mannschaft endlich einmal für die vielen engagierte Trainingsstunden in diesem Frühjahr angemessen belohnt hat. So kann es weitergehen!

22. Juni 2014

Platz 7 beim Ballcup

Beim 22. Ballcup haben die fuß brothers den 7.Platz belegt. Einem Startremis folgten zwei knappe Niederlagen, bevor mit einem Sieg im letzten Spiel ein versöhnlicher Ausstieg aus dem Turnier gelang. Die spielerische Leistung war ansprechend, nur die Chancenverwertung konnte den hohen Ansprüchen des Wettkampfes diesmal nicht genügen. Schon am kommenden Wochenende folgen die nächsten beiden Fußballturniere!

14. Juni 2014

Platz 9 in Gera

Bei der Aufstellung der Mannschaft zum 5. Tschirch-Cup konnten die fuß brothers nicht aus dem Vollen schöpfen, da zeitgleich ein Ligaspieltag im Schach stattfand. Dennoch wurde ein Team aufgestellt und auf den Weg gebracht.

Nach einem Unentschieden und drei teilweise unglücklichen Niederlagen in der Vorrunde ging es im Siebenmeterschießen dann gegen die Schmach des letzten Platzes. Die Mannschaft bewies Moral: Durch zwei Treffer von David und Basti sowie dank zweier Glanztaten von Torwart Maik konnte die Gefahr abgewendet werden.

2. Februar 2014

Sieg in Wurzbach!

Beim Traditionsturnier in Wurzbach ist den fuß brothers der perfekte Start ins Sportjahr 2014 geglückt. Unter leider nur drei Teams setzte sich unsere blutjunge Mannschaft (David, Frane, Isi, Jojo, Daniel, Strubbs, Micha, Flo) in beiden Doppelduellen durch und gewann den Siegerpokal. Die Ergebnisse: 2:1 und 0:0 gegen Handel Jena, 2:2 und 2:0 gegen Lehesten.

Wie man hört, gab es einige Blessuren zu beklagen, doch sie konnten die gute Laune nicht trüben. Heldenhafte Kämpfe hinterlassen eben Spuren!

13. Januar 2014

top